Klassisches Marketing oder Digitales Marketing?

Klassisches Marketing oder Digitales Marketing?

 

Was ist effektiver? Klassisches Marketing oder digitales Marketing? Wie unterscheidet sich klassisches von digitalem Marketing und welche Produkte fallen in die jeweiligen Bereiche. Nutzen Sie unsere kurze Übersicht für ein besseres Verständnis.

Unsere klassischen Marketinginstrumente

  • Unternehmensbroschüren
  • Verkaufsförderung
  • Anzeigen und Advertorials
  • Messen und Ausstellungen
  • Werbeartikel
  • Public Relations
  • Sponsoring
  • Videos
Vorteile

Klassische Marketinginstrumente haben eine hohe Reichweite, da sie auch nicht-internetaffine Menschen erreichen. Dadurch haben Sie eine starke Präsenz und verfügen über einen hohen Branding-Faktor. Der traditionelle Marketing-Mix bildet häufig das Fundament der Markenbekanntheit. Viele Menschen bevorzugen nach wie vor Druckerzeugnisse oder schätzen beides.

Nachteile

Je nach Medium muss man einen hohen Streuverlust in Kauf nehmen. Gebuchte Anzeigenplatzierung sind in der Regel unveränderlich. Nicht selten müssen Buchungen mit entsprechendem Vorlauf gebucht werden und es entstehen hohe Investitionen. Klassische Marketinginstrumente lassen wenig Spielraum, um auf aktuelle Ereignisse zu reagieren.

Unsere digitalen Marketinginstrumente

  • Content-Marketing
  • E-Mail-Marketing
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Search Marketing (PPC)
  • Digital-Display-Advertising
  • Social-Media-Marketing
  • Mobile Marketing
  • Webanalysen
Vorteile

Das digitale Marketing ermöglicht eine hohe Flexibilität, um Informationen über Produkte oder Unternehmen mit Kunden oder Interessenten zu teilen. Allen voran unterstützen alle Social-Media-Kanäle die schnelle Informationsverbreitung – einige davon mit Zielgruppenauswahl und Cross-Publishing. Das E-Mail-Marketing ermöglicht sogar die personalisierte Zielgruppenansprache – nach wie vor eine der effektivsten Marketingtools. Segmentierte Verteiler bieten auch hier eine feingranulare Zielgruppenansprache.

Im Bereich SEA können Kampagnen tagesaktuell angepasst werden, beispielsweise wenn neue Produkte gelauncht oder Termine veröffentlicht werden sollen. Durch Remarketing können insbesondere unentschlossene Interessenten wiederholt auf ein Angebot aufmerksam gemacht werden. Ein entscheidender Vorteil sind die umfangreichen Analysemöglichkeiten aller digitalen Marketingtools. Sie ermgöglichen nie dagewesene Insights zu Kunden und Interessenten, können beispielsweise Besucherzahlen auf Websites, aufgeschlüsselt nach Alter, Interessen oder Region, in Echtzeit bereitstellen. Kampagnen aller Art können so postwendend analysiert werden.

Besonders positive oder negative Reaktionen zu Unternehmen und Produkten sind transparent und es besteht die Möglichkeit, unmittelbar zu reagieren. Mit digitalem Marketing kann man auch mit kleinem Budget viel erreichen.

Nachteile

Mit digitalen oder mobilen Angeboten können nur Internet- oder Nutzer von Mobile Devices erreicht werden. Durch die hohe Frequenz der Angebote und die Schnelligkeit, werden Marken nur schwer erinnert und eingeprägt. Der Aufwand eines digtialen Marketing-Mixes ist nicht zu unterschätzen: Die Zielgruppen erarten ebenso wie im klassischen Marketing qualitativ hochwertige Inhalte und ein hohes Maß an Kreativität.